Wiedereintritt in die Kirche

Dass man aus der Kirche austreten kann, ist vielen Menschen bekannt. Dass es auch einen Weg zurück in die Kirche gibt, wissen nur wenige. Sie interessieren sich für die Möglichkeit, wieder in die katholische Kirche einzutreten, oder beabsichtigen, dies zu tun? Wir freuen uns über Ihr Interesse und geben Ihnen gerne einige Hinweise zum Wiedereintritt. So vielfältig die Gründe für einen Kirchenaustritt sind, so vielfältig sind die Gründe, wieder in die volle Gemeinschaft der Kirche zurückzukehren. Der Wiedereintritt in die Kirche wird eine Chance für Sie sein, sich mit Glaube und Kirche neu vertraut zu machen. Wenden Sie sich an einen unserer Seelsorger. Am Anfang steht ein unverbindliches Kontakt- und Informationsgespräch. Dabei geht es um das Anschauen der Gründe, warum Sie aus der Kirche ausgetreten sind und was Sie veranlasst, nun einen Neuanfang mit der Kirche zu versuchen. Im Rahmen eines Gottesdienstes werden Sie nach dem Bekenntnis unseres gemeinsamen christlichen Glaubens wieder in die Kirche aufgenommen. Falls Sie noch nicht gefirmt worden sind, bietet sich Ihnen im Rahmen des Wiedereintritts die Möglichkeit, das Sakrament der Firmung zu empfangen Als erforderliche Unterlagen sollten Sie bereithalten: Den Nachweis über den erfolgten Kirchenaustritt (Bescheid des Amtsgerichtes oder Standesamtes) sowie Ihrer Taufe durch das katholische Pfarramt der Gemeinde, in der Sie getauft worden sind und Ihr Familienstammbuch bzw. einen Nachweis Ihres Familienstandes.

Übertritt - Konversion

Auch wenn Sie als getaufter Christ Ihre Wurzeln in einer anderen Kirche oder Gemeinschaft haben, können Sie sich zur Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche entscheiden. Wenn Sie den katholischen Glauben näher kennenlernen möchten oder bereits entschlossen sind, zur katholischen Kirche überzutreten, sind Sie herzlich willkommen! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. In persönlicher Begleitung werden Sie auf die Aufnahme in die katholischen Kirche vorbereitet. Diese erfolgt dann in einer Feier - im kleinen Kreis oder im Gottesdienst, bei der Sie das Glaubensbekenntnis sprechen. Hier kann auch das Sakrament der Firmung gespendet werden. Als erforderliche Unterlagen benötigen wir einen Nachweis der Taufe sowie eine Bescheinigung über den Austritt Ihrer früheren Kirche oder Gemeinschaft.